Ideen für die Zukunft

NETZWERKDATEN GLOBAL STEUERN UND INDIVIDUELL KOORDINIEREN - IN ECHTZEIT.

Die Arbeit moderner Unternehmen ist heute über mehrere Standorte und externe
Partner verteilt. Für einen effizienten Workflow von der Forschung bis hin zum
Service ist es notwendig, alle Daten und Informationen überall zur Verfügung zu
stellen - intern und extern. Dabei spielt die Sicherheit eine ebenso große Rolle,
wie der identitätsbasierte Zugang und die Konsistenz der Entwicklungs- und Produktionsdaten. Aus dieser komplexen Datensteuerung haben wir eine faszi-
nierende Leistung gemacht: das intelligente Data- und Information-Warehouse.

Dabei werden allen Beteiligten Projektdaten in verteilten Clustern in Data Centers
innerhalb der Unternehmensstruktur global zur Verfügung gestellt. Die Daten-
und Applikationsarchitektur wird innerhalb des CLT-Directorys abgebildet, um
ganzheitliche Synchronisierungsprozesse zwischen den Netzwerken und den
Data Centers sicherzustellen. Dabei ermöglichen zusätzliche Applikationen
integrierte Versionskontrollen und umfassende Flexibilität im Netzwerk-
management.

Parallel werden unternehmenseigene sowie Partner-Applikationen für Design,
Produktion und kommerzielle Prozesse in die CLT-Architektur integriert, um
das entstandene Informationsmodell optimal auszunutzen.

Die Core Layer Technology steuert als Identity-Management dabei jeden User
individuell – Authentifizierung und Datenzugänge werden maßgeschneidert und
abgesichert gesteuert. Die Intelligence Property eines Unternehmens wird
dadurch weltweit, projektbezogen und konsistent sicher zur Verfügung gestellt -
immer individuell auf die Autorisierung des Users abgestimmt. Somit sind
einheitliche Wissensstände auch in unabhängig voneinander agierenden, global
verteilten Arbeitsgruppen und Prozessschritten möglich – alle Arbeitsvorgänge
laufen reibungsloser, schneller und effizienter ab.