Ideen für die Zukunft

WIE MAN AUS DATENSICHERHEIT UND NETZWERK-OFFENHEIT KEINEN WIDERSPRUCH, SONDERN EIN GEMEINSAMES SYSTEM MACHT.

In vielen Unternehmen ist das als Daten gespeicherte Know-how ein zentraler Unternehmenswert. Dieses zum Teil outgesourcte Wissen muss einerseits schnell und einfach intern sowie extern für Partner zugänglich sein. Andererseits muss es maximal abgesichert, kontrolliert und überwacht werden – in weltweit verteilten privaten und öffentlichen Systemen.

Dieser scheinbare Widerspruch ist eine der großen Herausforderungen für das Unternehmensnetzwerk von heute und morgen. Die perfekte Lösung:
Die Core Layer Technology® – kurz CLT.

Im Gegensatz zu vielen traditionellen Lösungen bietet CLT ein übergreifendes, intelli-
gentes Identity-Management, das Zugänge und Nutzung von Daten und
Applikationen als ganzheitliches Sicherheitskonzept individuell steuert. Es „erkennt“ jeden User, authentifiziert und autorisiert ihn aufgrund seiner individuellen Zugangsbefugnisse. Dazu wird sein Nutzerverhalten bezogen auf Daten und Applikationen in einem zentralen User-Profil innerhalb des Directorys gespeichert und dokumentiert. Über intelligente Interfaces ist das CLT Management Directory sowohl mit Netzwerk- und Security- als auch mit sämtlichen Unternehmens-Applikationen und Services verbunden.

Ein einziges Interface genügt somit, um dem User autorisierte Zugänge zentral zu gewährleisten. Das Netzwerk kennt also seine Nutzer und stellt dadurch den Zugang zu allen Services kontrolliert bereit. Durch das zentrale und identitätsbasierte Management bietet CLT eine übergreifende Sicherheitssystematik, die Steuer- und Kontrollfunktion in einem System vereint. Somit haben Sie die beste Basis, um ein unternehmenseigenes und vor allem ganzheitliches IT-Sicherheitssystem zu etablieren.